Blütenpracht statt Monotonie

Anfang 2015 haben wir auf einer ca. 4.000 m² großen Fläche auf unserem Budenheimer Werksgelände einheimische Wildblumen und Wiesenkräuter von Hand ausgesät. So entstand in kürzester Zeit eine bunt blühende Wildblumenwiese.
 Wussten Sie schon, dass auf einer Wildblumenwiese mehr als 50 verschiedene Pflanzenarten wachsen können? Damit ist die biologische Vielfalt um ein Vielfaches höher als auf einer intensiv gepflegten Rasenfläche.

 

Ein Stück weitgehend unberührte Natur

1.  Im Frühjahr 2015 wurde ein Teil der insgesamt 4.000 m²
     großen Rasenfläche zur Auflockerung des Bodens gefräst.
2.  Danach folgte auf diesem Teil das Aussähen von einheimischen
     Wildblumen und Wiesenkräutern per Hand.
3.  Die Samen wurden in die Erde eingebracht und die Oberfläche
     geglättet.
4.  Im Herbst 2015 wurde erstmals gemäht und der Grünschnitt auf der
     gesamten Rasenfläche verteilt, um die Samen der Blumen und Kräuter
     weiter zu verbreiten.
5.  So entstand auf der gesamten Rasenfläche die erste artenreiche
     Wildblumenwiese auf unserem Werksgelände.

Es krabbelt, brummt und zwitschert

Eintönige, artenarme Rasenflächen bieten unseren einheimischen Pflanzen und Tieren keine geeigneten Lebensbedingungen.
Durch die große Pflanzenvielfalt auf unserer Wildblumenwiese finden Kleintiere einen wertvollen Lebensraum. Vor allem Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, Käfer und Spinnen fühlen sich hier wohl. Insekten machen den unteren Teil der Nahrungskette aus und sind daher für andere Kleintiere wie Vögel und Mäuse lebensnotwendig.

Erhalt der biologischen Vielfalt in der Region

Das Budenheimer Werksgelände ist umgeben von Naturschutzgebieten, Vogelschutzgebieten und Flora-Fauna-Habitaten. Solche weitgehend naturbelassenen Lebensräume sind die Grundlage für den Fortbestand vieler Arten.