Trinkwasser

Ein Handgriff, und es fließt klar und genießbar aus der Leitung: Trinkwasser. Das ist jedoch keineswegs selbstverständlich, denn damit das kostbare Gut in dieser Qualität aus unseren Hähnen kommt, muss man das Wasser genau unter Kontrolle haben. Denn langfristig können harte und weiche Wässer zu Ablagerungen bzw. Korrosion führen - beides stellt die Wasserversorger vor besondere Herausforderungen.

Schon geringe Mengen Phosphat, die dem Trinkwasser zugesetzt werden, bringen hier Abhilfe. CLAROFOS Trinkwasserphosphate von Budenheim werden in Lebensmittelqualität produziert. Sie sind nicht nur gesundheitlich unbedenklich, sie unterstützen sogar die Versorgung des Körpers mit Phosphaten. Ein willkommener Nebeneffekt, denn so leisten sie nicht nur in der Wasserversorgung, sondern auch bei unserer täglichen Ernährung einen positiven Beitrag. Die für einen Liter Trinkwasser maximal erlaubte Phosphordosierung beträgt 2,2 mg - der tägliche Bedarf eines Säuglings liegt bereits 100 bis 300 mg, der eines Erwachsenen bei 700 mg. Übrigens: Aufgrund der modernen Technik heutiger Kläranlagen und der geringen Dosierhöhe des Phosphats ist eine Phosphatbelastung von Oberflächengewässer ausgeschlossen.

Korrosionsschutz

Korrosion bedeutet hier die Reaktion der Rohrinnenwand mit dem im Wasser gelösten Sauerstoff und dem Wasser selbst. Dadurch kommt es zu Rost, der die Leitungen schädigt … mehr

Härtestabilisierung

Kalk kann Rohrleitungen verengen oder sogar komplett zusetzen. Verkalkte Rohre erfordern teure und aufwendige Sanierungsarbeiten für Wasserversorger und Hauseigentümer. … mehr

Eisenmaskierung

Wenn aus dem Hahn braunes Wasser läuft, haben sich Eisenpartikel aus den Rohren gelöst. Kleine "Tarnkappen" im Wasser helfen, dass das Leitungswasser klar wird und es … mehr

Abbau von Inkrustierungen

Wenn Ablagerungen die Rohrleitung bereits verengt haben, gilt es Schlimmeres zu verhindern. Denn ist sie erst zugesetzt, muss sie ausgetauscht oder aufgefräst werden. … mehr

Schwermetallreduzierung

Schwermetalle gefährden die Gesundheit. Durch alte Bleirohrleitungen gelangen sie in unser Trinkwasser. Im Körper wirkt z. B. Blei als schleichendes Gift auf unser … mehr

Entsäuerung

Wässer mit dem Härtebereich 1 enthalten oft viel freie Kohlensäure. Diese greift verstärkt die Innenwände von metallischen und auch zementausgekleideten Rohren an. Durch … mehr

Marken

CLAROFOS®