Kartoffelerzeugnisse

Die Kartoffel gehört zu den Grundnahrungsmitteln und ist dabei weit mehr als nur ein Sattmacher. Ob als volle Mahlzeit oder leckere Beilage - tagtäglich bereichert sie in vielen Küchen den Speiseplan.

Das Gemüse aus Lateinamerika steckt voller Nährstoffe und bietet eine Vielzahl an Zubereitungsmöglichkeiten: Sie schmeckt uns z. B. als Püree, in Pommes und Klößen, als Gratin oder ganz einfach pur. Und was wäre ein Filmabend ohne das leise Knuspern!? Viele unwiderstehliche Snacks wie Kartoffelchips sind der vielseitigen Knolle zu verdanken.

Stabilisator gegen Verfärbung

Wird eine Kartoffel einmal angeschnitten, dauert es nicht lange, und die Schnittflächen färben sich braun. Das ist völlig ungefährlich, aber nicht sehr appetitlich. Verantwortlich für dieses Phänomen ist der Sauerstoff, denn der reagiert mit Enzymen, die in den Kartoffeln enthalten sind.
Schon unsere Großmütter kannten eine simple Abhilfe: Sie legten sie einfach in Wasser. Was im Hausgebrauch funktioniert, muss im industriellen Prozess anders gelöst werden - mit Natriumpyrophosphat. Das verhindert bei geschälten Kartoffeln die unerwünschte Fleckenbildung und erhält ein frisches Äußeres.